Bruschetta con melanzane e Pomodorini

 

Zutaten:

1 Hähnchen so ca. 1 kg

1 Zweig Rosmarin

5 EL Olivenöl

4 rote Chilischoten

3 EL Zitronensaft

100 ml Weißwein

20 g kalte Butter

 

1 Backstein

 

Zubereitung:

Den Rücken des Hähnchens mit einem Messer einschneiden und dann das Hähnchen plattdrücken und würzen mit Salz, Pfeffer und Paprika.

 

Die Hähnchenbrust und die Keulen werden mit einem Messer leicht eingeschnitten und mit Rosmarin gespickt.

 

Der Bräter wird mit Olivenöl ausgepinselt. Das Hähnchen mit der Brust nach oben in den Bräter gelegt. Die Chilischoten würfeln und mit Rosmarin um das Hähnchen gelegt. Einen Stein mit Alufolie umwickeln und das Huhn damit beschweren. Im 200 Grad heißen Ofen für ca. 60 Minuten garen.

 

Inzwischen Zitronensaft und Olivenöl verrühren. Nach der Hälfte der Garzeit wird der Stein entfernt und das Huhn mit der Zitronensaft-Olivenöl-Mischung bepinselt und mit Chiliwürfel bestreut.

 

Nach Ende der Garzeit nimmt man das Hähnchen aus dem Bräter, wickelt es in Alufolie und hält es somit warm. Der Bratensatz wird mit etwas Wein abgelöscht, kurz durchgekocht und dann mit kalten Butterflöckchen aufgerüht. Man würzt mit Salz und Pfeffer.

 

Die Soße wird über das Hähnchen gegossen.

Je nach Gusto eine teuflisch scharfe Angelegenheit.


E-Mail