Paella mit Hühnchen

Zutaten:

1 kleines Hühnchen

1 TL grüne Pfefferkörner

Salz

4 EL Olivenöl

1 Zwiebel

1 rote Paprikaschote

100 g grüne Bohnen

1 Fleischtomate

2 Knoblauchzehen

250 g Aborio-Reis

75 g tiefgefrorene Erbsen

1 Dose Nordmeerkrabben

1 Dose Pfahlmuscheln

1 Glas grüne Oliven mit Paprikapaste

1 Tütchen Safran

1 l Hühnerbrühe

150 g gekochter Schinken

1 Bio-Zitrone

 

Zubereitung:

Das küchenfertige Hühnchen waschen und mit Salz und mit dem im Mörser zerstoßenen grünen Pfeffer würzen, dann in 8 Teile zerlegen und im heißen Öl in einer ofenfesten Pfanne rundherum anbraten. Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und zum Hühnchen geben. Die Zwiebeln sollten glasig werden. Paprika waschen, in Würfel schneiden, ebenso die Tomate. Die Bohnen putzen und halbieren, oder nach Belieben auch ganz lassen.

 

Knoblauchzehen zerdrücken. Alles mit Reis, Erbsen, Krabben, Pfahlmuscheln, grünen Oliven und Safran in die Pfanne geben, kurz anbraten lassen und dann mit Hühnerbrühe auffüllen. Bei starker Hitze einmal aufkochen und dann bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

 

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Den Kochschinken kleinschneiden, unter die Paella mengen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pfanne mit dem Deckel verschließen und für ca. 10 Minuten in den Backofen schieben. Danach den Deckel abnehmen, Backofen abschalten und die Paella 5 Minuten im Backofen ausdampfen lassen.

 

Die Zitrone achteln und auf der Paella verteilen. Die Paella kommt in der Pfanne auf den Tisch. Dazu gibt es einen guten Rotwein.


E-Mail