Coq au vin mit Rotwein

Zutaten:

4 Hähnchenkeulen

150 g Speck

10 Schalotten

150 g Sellerie

150 g Möhren

2 Knoblauchzehen

3 EL Öl

Salz und Pfeffer

2 Lorbeerblätter

750 ml Rotwein

200 ml Geflügelbrühe

1 kleine Kartoffel

2 EL schwarzes Johannisbeergelee

2 TL Estragon getrocknet

200 g braune Champignons

 

Zubereitung:

Die Hähnchenkeulen im Gelenk halbieren. Den Speck würfeln. Die Schalotten schälen und halbieren. Den Sellerie und die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen hacken.

 

Das Hähnchenfleisch salzen, pfeffern und in einem Bräter rundum kräftig anbraten, dann herausnehmen. Im Bräter die Schalotten, die Hälfte der Speckwürfel, den Sellerie und die Möhrenwürfel anbraten. Den Knoblauch hinzugeben und die Lorbeerblätter. Gut durchrühren.

 

Mit 350 ml Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen. Dann den restlichen Rotwein und die Geflügelbrühe zugießen und aufkochen. Das Hähnchenfleisch wieder zugeben und zugedeckt mindestens 30 Minuten schmoren lassen. Fleisch ab und zu wenden.

 

Das Fleisch herausnehmen und beiseite stellen. Den Estragon und die auf der Küchenreibe geriebene Kartoffel in die Soße geben.

 

In einer Pfanne den restlichen Speck anbraten. Die gesäuberten und halbierten Champignons in der gleichen Pfanne mitbraten.

 

In die Soße das Johannisbeergelee einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hähnchenfleisch darin aufwärmen.

 

Beim Servieren gibt man die Pilz-Speck-Mischung über das Hähnchen.

 

Breite Nudeln passen sehr gut zu diesem Gericht.


E-Mail