Zutaten:

1 Ei

2 Eigelbe

1 EL Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1/2 TL Zimt

etwas geriebene Zitronenschale

2 EL Sauerrahm

250 g Mehl

 

Zubereitung:

Aus den Zutaten wird ein Teig geknetet. Anschließend lässt man ihn für eine Stunde ruhen. Dann wird er hauchdünn ausgewellt. Mit dem Teigrädchen werden lange Rauten ausgerädelt. Diese sollten so um 10 cm lang sein. Die Teigrauten werden mit einer Gabel mehrmals eingestochen. Dann gibt man sie in die Friteuse und lässt sie bei 180 Grad backen. Man wendet sie und schaut nach ob auch die andere Seite Farbe genommen hat.

Sie werden herausgenommen und sollten auf Küchenkrepp abtropfen. Dann bestreut man sie mit Zimt und Zucker.

 

Scherben sind in unserer Gegend ein typisches Faschingsgebäck und fehlen zur närrischen Zeit in keiner Bäckerei.


E-Mail