Rotes Thai-Curry mit Hähnchen und Zuckerschoten

Zutaten:

500 g Hähnchenbrustfilet

2 Möhren

200 g Zuckerschoten

2 Paprikaschoten

2 Frühlingszwiebeln

100 g Bambussprossen

2 - 3 EL rote Currypaste

2 Dosen Kokosmilch á 400 ml

2 EL Sesamöl

2 EL helle Sojasoße

Palmzucker

Koriander, Thai-Basilikum und

Chilischoten nach Belieben

500 g Jasminreis (oder Basmatireis)

 

Zubereitung:

Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.

Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprikaschoten und Frühlingszwiebeln in dünne Streifen, die Möhren in Scheiben schneiden.

 

Sesamöl in einem Wok erhitzen und die rote Currypaste darin kurz anschwitzen. Nun die Kokosmilch langsam einrühren. Die Hähnchenstücke dazugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Paprikastreifen, die Frühlingszwiebeln, die Möhrenscheiben und die Zuckerschoten in den Wok geben und erneut 5 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse nicht zu weich werden lassen. Es sollte knackig sein. Die Bambussprossen erst am Ende der Garzeit zufügen.

 

Das Thai-Curry mit heller Sojasoße und dem kleine geriebenen Palmzucker abschmecken. Nun nach Belieben mit Koriander, Basilikum und frischen Chilischoten würzen.

 

Das Curry mit dem Reis servieren.

Aktuelles

Neuerscheinug

"Tribunal Général"

Das Buch zu den Rastatter Prozessen von 1946 bis 1950

Autorin:  Eva-Maria Eberle

Verlag:  Klöpfer, Ottersweier


E-Mail