Zutaten:

400 g Rinderfilet oder Lende

1 rote Paprikaschote

1 grüne Paprikaschote

2 Zwiebeln

2 EL gehackter Knoblauch

1 EL Speisestärke

2 EL Sojasoße

2 TL Balsamico-Essig

2 EL Sherry

2 TL brauner Zucker

2 EL Öl

2 EL Tetiyaki Soße

1 EL Fischsoße

1 TL Chilipaste

 

Zubereitung:

Das Rinderfilet (oder Lende) wird in dünne Streifen geschnitten und in eine Marinade aus Speisestärke, Sojasoße, Balsamico-Essig, Sherry und Zucker eingelegt. Das Fleisch darin für einige Zeit ziehen lassen.

Knoblauch hacken. Die Paprikaschoten entkernen und in Streifen schneiden, Zwiebeln in Spalten schneiden.

In einer großen Pfanne, oder im Wok, Öl erhitzen. Den Knoblauch darin anschwitzen. Dann gibt man das Fleisch dazu und bratet es an. Hat das Fleisch Farbe genommen, nimmt man es heraus und gibt es auf einen Teller.

Nun werden die Zwiebelspalten und die Paprikastreifen in den Wok gegeben und unter Hitze und Rühren angebraten.

Das Fleisch wieder dazugeben und mit Teriyakisoße Fischsoße und Chilipaste gewürzt. Die Schärfe des Gerichtes kann man selber bestimmen.

Dazu gibt es Reis.

Aktuelles

Neuerscheinug

"Tribunal Général"

Das Buch zu den Rastatter Prozessen von 1946 bis 1950

Autorin:  Eva-Maria Eberle

Verlag:  Klöpfer, Ottersweier


E-Mail