Rinderrouladen

Zutaten:

4 Scheiben Rouladenfleisch

vom Metzger zugeschnitten

2 Zwiebeln

1 Bund Petersilie

mittelscharfer Senf

8 dünne Scheiben Speck

Salz und Pfeffer

2 Karotten

100 g Sellerie

1 Stange Lauch

1 EL Tomatenmark

500 ml Rotwein

500 ml Rinderfond

2 Lorbeerblätter

1 Zweigchen Thymian

Butterschmalz zum Anbraten

und Rouladennadeln

 

Zubereitung:

Die Zwiebeln hacken und in einer Pfanne glasig dünsten. Die Petersilie ebenfalls hacken und zu den Zwiebeln geben. Etwas dünsten lassen, dann beiseite stellen.

 

Das Rouladenfleisch auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Pfeffern, salzen und dünn mit dem Senf bestreichen. Auf jede Roulade zwei Scheiben Speck legen. Auf den Speck gibt man die Zwiebel-Petersilienmischung. Das Rouladenfleisch links und rechts zur Mitte hin einschlagen und dann straff aufrollen. Mit der Rouladennadel fixiern.

 

Das Gemüse waschen, putzen und in feine Würfel schneiden.

 

Das Butterschmalz im Bräter erhitzen und die Rouladen scharf von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen. Nun kommt das Gemüse in den Bräter und wird angeschwitzt. Tomatenmark dazugeben. Nur noch kurz anschwitzen, ansonsten gibt das Tomatenmark einen bitteren Geschmack ab. Die Hälfte des Rotweins auf das Gemüse geben. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen.

 

Den restlichen Wein und den Rinderfond angießen und die Rouladen in den Bräter geben. Den Thymian und die Lorbeerblätter in den Sud geben. Den Deckel auf den Bräter geben und die Rouladen mindestens 2 Stunden schmoren lassen.

 

Die Rouladen herausnehmen und auf eine Platte legen. Lorbeerblätter und Thymian entfernen. Die Flüssigkeit mit einem Mixstab pürieren. Das Gemüse sorgt für die Bindung. Sollte die Soße jedoch etwas zu dünn sein, dann Soßenbinder einrühren. Die Soße nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Rouladen zurück in die Soße geben und wieder erwärmen.

 

Die Rouladen herausnehmen und die Nadeln entfernen. Auf Tellern mit der Beilage anrichten. Die Soße dazu reichen.

 

Bei uns gibt es Spätzle oder Kartoffelknödel zu den Rouladen.


E-Mail