Ochsenfleisch mit Meerrettichsoße

Zutaten:

1 kg Ochsenbrust

3 Möhren

1 Stange Lauch

200 g Sellerie

2 Zwiebln

2 Petersilienwurzeln

3 Pfefferkörner

1 Lorbeerblatt

Salz

eine halbe Stange Meerrettich

40 g Butter

40 g Mehl

1/4 l Milch

1/4 l Fleischbrühe

Pfeffer

1 Prise Zucker

etwas gehackte Petersilie

 

Zubereitung:

Die Ochsenbrust in kaltem Wasser aufsetzen. Sobald das Wasser anfängt zu kochen und sich im Topf flockenartige Gebilde (austretendes Eiweiß) zeigen, das Fleisch herausnehmen, Wasser wegschütten. Nochmals ca. 2 Liter Wasser mit der Ochsenbrust aufsetzen und zum Kochen bringen. Das inzwischen geputze und gewürfelte Gemüse beifügen. Die Pfefferkörner und das Lorbeerblatt dazu geben und gut 2 Stunden köcheln lassen.

 

Den Meerrettich putzen, waschen, außen abschaben und dann fein reiben. Mit etwas Milch begießen und kurz in Butter andünsten. Mehl darüber stäuben und rühren. Mit der Brühe und der restlichen Milch ablöschen. Mit Salz und einer Prise Zucker würzen. Sollte die Soße zu scharf sein, lässt man sie noch etwas köcheln.

 

Fleisch herausnehmen und in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Gemüse anrichten, mit der Soße übergießen und mit Petersilie überstreuen.

 

Dazu reicht man Salzkartoffeln.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.


E-Mail