Fleischküchle

Zutaten:

1 Pfund Hackfleisch

1 große Zwiebel

1/2 Bund Petersilie

1 altes Brötchen

1 Ei

Salz und Pfeffer

Paprika edelsüß

Semmelmehl

Fett zum Braten

 

Zubereitung:

Die Zwiebel wird in Würfel geschnitten. Die Petersilie abgebraust und gehackt. Das Brötchen weicht man in warme Milch ein.

 

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die abgekühlte Zwiebel- Petersilien-mischung darüber geben. Das ausgedrückte Brötchen wird zerzupft und kommt hinzu, dann das Ei. Dann wird abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer und reichlich Paprika. Alles gut vermengen.

 

In eine andere Schüssel Semmelmehl geben.

 

Eine Pfanne aufstellen und Fett darin erhitzen. Vom Fleischteig Teil für Teil  abnehmen und mit den Händen zu Frikadellen formen. Diese in Semmelmehl wenden und dann in das heiße Fett geben. Am Anfang die Hitze nicht zu hoch stellen. Das Hackfleisch sollte durchgaren. Am Schluss die Temperatur erhöhen, damit die Frikadellen goldbraun werden.

 

Für die Beilage gibt es viele Varianten: Rotkraut und Kartoffelbrei, Blumenkohl oder Kohlrabi in Buttersoße.


E-Mail