Salat geht immer und die Soßen hierzu sind so variantenreich.

Salat

 

Er darf auf keiner Grillparty fehlen. Wird man zu einer größeren Feier eingeladen und fragt: Was soll ich mitbringen, dann heißt es meistens einfach: "Mach doch einen Salat." Ich habe noch niemanden erlebt, der gegen einen echt badischen Kartoffelsalat zum Rumpsteak etwas gehabt hätte. Diese Schüssel war bisher immer leer, obwohl die Portionen immer großzügig berechnet waren. Das passt einfach zum gegrillten Fleisch.

 

In unserer Gegend gibt es einen Ort, in dem Schnitzel mit Soße, Nudeln und Kartoffelsalat auf einem Teller angerichtet, fast so etwas wie ein Hochzeitessen sind. Wer sich jetzt schütteln muss, der sollte es einfach einmal ausprobieren. Es hat was!

 

Salat schmeckt lecker, ist kalorienarm und lässt sich in tausenderlei Variationen zubereiten. Ein gut angemachter gemischter Blattsalat gibt sogar einen eher trockenen Essen, also wenn die Soße fehlt, z.B. bei Kässpätzle, den richtigen Pfiff.

 

In den Sommermonaten wenn es hier im Rheintal so richtig schwül ist, ersetzt ein Salat auch ganz gut mal das Abendessen. Mit einem gemischten Salat, angebratenen Steak- oder Putenstreifen und Baguette kann man sogar Männer begeistern, die ansonsten nicht so für das "Grünzeugs" sind.

 

Frauen sind da sehr kreativ wenn es um Salat geht. Immer wieder entstehen neue Variationen und sie schmecken!

Aktuelles

Neuerscheinung:

"Kulinarische Streifzüge durch die Heimat "

Badische Rezepte

Autorin: Eva-Maria Eberle

bestellbar bei:

www.badner-buch.de

 

"Unser Leben am Rhein"

Autorin: Eva-Maria Eberle

bestellbar bei:

www.badner-buch.de

 

"Tribunal Général"

Das Buch zu den Rastatter Kriegsgerichts- Prozessen von 1946 bis 1950

Autorin:  Eva-Maria Eberle

Verlag:  Klöpfer, Ottersweier


E-Mail