Badisches Rehgulasch

Zutaten:

750 g Rehgulasch

100 durchwachsener Speck

2 Zwiebeln

5 EL Öl

Salz und Pfeffer

1 EL Tomatenmark

4 Lorbeerblätter

5 zerstoßene Wacholderbeeren

3/8 l Brühe

1/4 l Rotwein

je 150 g Champignons und Pfifferlinge

etwas Butter

2 EL Speisestärke

2 EL Johannisbeergelee

geschroteter Pfeffer zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Fleisch waschen und trocken tupfen. Den Speck in schmale Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Öl in einem Bräter erhitzen und den Speck darin kross anbraten. Die Zwiebeln zufügen und braten. Anschließend beides aus dem Topf herausnehmen.

 

Fleisch portionsweise im Speckfett anbraten, bis es Farbe bekommt. Würzen mit Salz und Pfeffer. Das gesamte Fleisch wieder in den Topf geben. Tomatenmark, Lorbeerblätter und die zerstoßenen Wacholderbeeren in den Topf geben und nur kurz anrösten. Speck und Zwiebeln zufügen. Mit 1/4 l Brühe und einem 1/8 l Rotwein ablöschen, kurz aufkochen und dann bei mittlerer Hitze etwa 1 1/2 Stunden schmoren lassen, dabei ab und zu immer wieder umrühren und die übrige Flüssigkeit angießen.

 

Champignons und Pfifferlinge putzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze rundum anbraten. Erst kurz vor Ende der Garzeit zum Gulasch geben. Stärke in etwas Wasser glattrühren und in das Gulasch rühren, nochmals kurz aufkochen lassen. Gulsch mit Johannisbeergelee, Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten.

 

Mit dem groben Pfeffer bestreuen und mit Spätzle servieren. Dazu schmeckt auch Feldsalat mit Kracherle.


E-Mail