Auflaufgerichte - Der klassiker aus dem ofen

Wenn ein Auflauf seinen Duft in der Küche verströmt, da freut sich die ganze Familie.

Aufläufe haben ihren Ursprung in gefüllten Pasteten und es gab sie bereits in der mittelalterlichen Küche. Die ersten Auflaufrezepte kennen wir seit Beginn des 18. Jahrhunderts. Als Grundmasse verwendete man damals einen gepressten Reisbrei mit einer süßen oder herzhaften Füllung. Ende des 19. Jahrhunderts waren Aufläufe bereits in englischsprachigen Kochbüchern abgedruckt. Heute gehört der Auflauf zum festen Bestandteil jeder Landesküche.

 

Was braucht man für einen Auflauf? Eine feuerfeste Form, ein paar stimmige Zutaten, etwas Kreativität und einen Backofen.

 

In jedem Haushalt gibt es eine oder mehrere Auflaufformen. In meinem sogar ein paar kleinere identische. So bekommt jeder seine "Pasta al forno" in seiner Auflaufform, oder ich mache zwei verschiedene Soßen und jeder bekommt die Pasta mit seiner Wunschsoße.

 

Für Hausfrauen und Berufstätige ist so ein Auflauf eine praktische Sache. Man kann hier gut Reste verwerten und dabei sind dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt. Nudeln, Kartoffeln, Gemüse, Fisch, Hackfleisch, Hähnchen oder Schweinefilet-Spitzen, alles lässt sich mit einer Soße zu einem Auflauf verarbeiten. Die Soße kann aus einer Tomaten/Hackfleischsoße bestehen oder aus einer Eier-Milch-Mischung. Wichtig ist der Käse, denn der kommt über jeden Auflau und mitunter auch noch darunter. Je nach Vorliebe nimmt man geraspelten Emmentaler, Gouda, Mozzarella, oder auch Roquefort. Hier kann jeder seiner Vorliebe nachgehen. Je nach Art des Käses verbindet er die Zutaten oder bildet eine wunderbare Kruste an der Oberfläche.

 

Ganz praktisch sind Aufläufe auch wenn man Gäste eingeladen hat. In der Küche gibt es keine Hektik. Man kann in Ruhe alle Zutaten vorbereiten und wenn die Gäste da sind, die Form in den Backofen schieben. Der Auflauf macht sich sozusagen von alleine. Einen Salat der Saison hat man vorher bereits zubereitet. Man kann sich mit seinen Gästen unterhalten und wartet in aller Ruhe ab, bis der Timer des Backofens sich meldet. Der Auflauf wird aus dem Backofen geholt und verströmt sofort einen appetitlichen Duft. Er wird in die Tischmitte gestellt und jeder darf sich nach Herzenslust bedienen.

 

Auflauf-Rezepte sind Klassiker aus dem Ofen, die der ganzen Familie schmecken, egal ob herzhaft oder auch mal in süßer Form.

 

Ich finde, so ein würziger Auflauf tut gerade in den nasskalten Wintertagen der Seele gut.


E-Mail