PAPRIKÁS cSIRKE

Paprikahuhn

 

Zutaten:

1 Huhn, ca. 1,2 kg

1 große Zwiebel

40 g Fett

1 gehäufter TL Paprikapulver

(mild oder edelsüß)

Salz

2 Paprikaschoten

1 große Tomate

400 ml saure Sahne

1-2 TL Mehl

 

Zubereitung:

Das Huhn mit der Haut in Portionen teilen. Die Zwiebel fein hacken. Das Fett erhitzen und darin die Zwiebel unter Rühren dünsten. Vom Herd nehmen und mit Paprikapulver bestreuen. Die Fleischstücke hinzugeben und einige Minuten bei starker Hitze anbraten. Dann die Hitze reduzieren, das Fleisch salzen und den Deckel aufsetzen.

 

Die Paprikaschoten putzen und in Ringe schneiden. Ein paar Paprikaringe für die Dekoration beiseite legen. Die Tomate kurz in heißes Wasser legen und dann häuten. Durchschneiden und die Kerne entfernen, dann in kleine Würfel schneiden. Paprikaringe und Tomatenstücke zum Hühnerfleisch geben. Zudecken und schmoren lassen. Hin und wieder umrühren. Das Hühnerfleisch sollte möglichst im eigenen Saft schmoren. 

 

Die saure Sahne mit etwas Mehl glattrühren. Wenn der Bratensaft gegen Ende der Garzeit eingekocht ist, gibt die saure Sahne hinzu. Noch weitere 5 Minuten köcheln lassen.

 

Die Hühnerteile auf Tellern verteilen. Soße darüber geben und mit Nockerln und einem grünen Salat servieren.

Aktuelles

Neuerscheinug

"Tribunal Général"

Das Buch zu den Rastatter Prozessen von 1946 bis 1950

Autorin:  Eva-Maria Eberle

Verlag:  Klöpfer, Ottersweier


E-Mail