Urlaubsküche

Ein Gewürzmarkt ist was fürs Auge. Diese Farben und diese Düfte.

Urlaub ist, am Strand zu relaxen, oder in blau schillerndem Wasser zu schwimmen. Von Strand zurück machen wir zuerst eine kleine Siesta, denn im Urlaub wird später gegessen als daheim. Dann machen wir uns auf, fein gestylt für den Abend. Wir schlendern über die Strandprommenade und genießen den herrlichen Sonnenuntergang. Dann geht es hinüber zur Altstadt. Dort haben wir vor Tagen zufällig eine kleine Bar entdeckt, ein Geheimtipp. In dieser kleinen Tapas-Bar genießen wir dann all die Leckereien, die dort frisch zubereitet in kleinen Schälchen serviert. Und wieder geht einer dieser herrlichen Urlaubstage zu Ende.

 

Sind wir dann wieder zu Hause, zehren wir an den Erlebnissen und haben den Geschmack der Tapas noch auf der Zunge.

 

Egal, wo wir in Urlaub waren. Ein kleines Stück Urlaub können wir uns nach Hause holen, indem wir die Gerichte einfach nachkochen. Die Zutaten sind kein Problem mehr. Wenn man den spanischen, italienischen oder thailändischen Lebensmittelhändler nicht gleich um die Ecke hat, so gibt es ihn bestimmt in der nächsten kleineren Stadt. Auch nicht? Dann hilft das Internet. Dort gibt es für alle Küchen dieser Welt einen Versandhandel und dem spanischen oder italienischen, oder was auch immer für ein Abend geplant ist, steht nichts mehr im Wege.

 

Alleine kochen? Aber nein! Freunde werden eingeladen und man steht ge- meinsam in der Küche. Wenn dann alle kleinen Leckereien ihren Platz in Schüsseln oder Schälchen gefunden haben, folgt der gemütliche Teil. Alle sitzen um den großen Tisch und der Wein wird geöffnet. Jetzt wird ewig lange gegessen, erzählt und gelacht. Eben so wie im Urlaub.

 

Aktuelles

Neuerscheinug

"Tribunal Général"

Das Buch zu den Rastatter Prozessen von 1946 bis 1950

Autorin:  Eva-Maria Eberle

Verlag:  Klöpfer, Ottersweier


E-Mail