Wiener Schnitzel

Zutaten:

4 Kalbsschnitzel (à ca. 150 g; Oberschale oder Nuss)
Salz, Pfeffer
2-3 Eier (je nach Größe)
ca. 50 g Mehl
ca. 200 g Semmelbrösel
ca. 300 g Schweine- oder Butterschmalz
2 in Schnitze geschnittene unbehandelte Zitronen zum Servieren

 

Zubereitung:

Die Kalbsschnitzel kurz abspülen und trocken tupfen. Nicht klopfen, sondern nur mit einem Fleischklopfer ohne Noppen oder einem breiten Messer plattieren. Das Fleisch soll nicht dicker als 1/2 cm sein. Die Schnitzel leicht salzen und pfeffern.

Die Eier in einem Suppenteller gut verschlagen. Mehl und Semmelbrösel getrennt auf zwei flachen Tellern ausbreiten.

 

Das Schmalz in einer Pfanne erhitzen. Jedes Schnitzel zuerst in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl leicht abklopfen. Schnitzel auf beiden Seiten durch das Ei ziehen und anschließend in den Semmelbröseln wenden.

 

Die panierten Schnitzel portionsweise in das heiße Schmalz gleiten lassen, von jeder Seite etwa 3 bis 4 Minuten goldbraun braten. Sparen Sie nicht an Fett, die Schnitzel müssen schwimmen. Sie sollen nicht aneinanderstoßen, nur so bläht sich die Panade schön auf. Wenn Sie viele oder sehr große Schnitzel haben, besser mit zwei Pfannen arbeiten.

 

Fertige Schnitzel auf Küchenpapier abtropfen lassen. Möglichst heiß mit Zitronenschnitzen servieren.

 

Dazu serviert man Petersilienkartoffeln und einen grünen Salat.

Aktuelles

Neuerscheinug

"Tribunal Général"

Das Buch zu den Rastatter Prozessen von 1946 bis 1950

Autorin:  Eva-Maria Eberle

Verlag:  Klöpfer, Ottersweier


E-Mail